Köpfe des Vereins

 

Derzeit besteht die Peißenberger Bürgervereinigung aus etwas mehr als 30 Mitgliedern. Der Verein wird vertreten durch den Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt:

 
 
 
Stefan Riesenberger.jpg

Erster Vorstand

Stefan Rießenberger

Der Fraktionssprecher der Bürgervereinigung und erste Vorstand der Bürgervereinigung ist seit 2008 im Gemeinderat. Als Hausmeister der Mittelschule, technischer Leiter des TSV und Schiedsrichter ist er sicherlich vielen Peißenbergern bekannt. Stefan Rießenberger brennt so sehr für seine Heimatgemeinde, dass er diese nur ungern verlässt. So ist für seine Lebensgefährtin schwer, ihn zu einem Urlaub zu bewegen.

 

 
Andreas Bauer (1).jpg

Beisitzer

Andreas Bauer

Nomen est Omen, verheiratet mit unserer Gemeinderätin Petra, ist er seit 2007 Mitglied der Bürgervereinigung. Seine Fähigkeiten sind nicht nur im Wahlkampf Gold wert. Durch seine besonnene Art wird er als Ratgeber in der Fraktion sehr geschätzt.

 
Matthias Reichhart.jpg

Zweiter Vorstand

Matthias Reichhart

Der zweifache Familienvater Matthias Reichhart ist Peißenberger aus Überzeugung. Der selbständige Marketingfachwirt lebt unheimlich gerne in unserem Ort und setzt sich bereits seit 2008 im Gemeinderat für seine Heimat, unter anderem im Verwaltungsrat, ein. In seiner knappen Freizeit unternimmt er gerne Ausflüge mit seiner Familie und der Familiengruppe des Peißenberger Alpenvereins, er kocht gut und gerne, betreibt Kraftsport und Yoga und genießt es, anspruchsvolle Literatur zu lesen.
 

 
Susanne Dirschowski.jpg

Beisitzerin

Susanne Dirschowski

Susanne Dirschowski ist der Innbegriff von Bürgervereinigung 2.0. Die Eltern Christl und Herbert zählen zu den Gründungsmitgliedern der Vereinigung Anfang der 90er Jahre. Susanne Dirschowski setzt sich für nachhaltiges Wirtschaften und Umweltschutz ein. Die Mutter einer Tochter interessiert sich für alte Gemüse- und Obstsorten und konnte ihm Selbstversuch erkennen, warum manche davon vom Aussterben bedroht sind.

 

 
Petra Bauer.jpg

Schriftführerin

Petra Bauer

Petra Bauer ist seit 2008 im Gemeinderat für die PBV. Besonders am Herzen liegen Ihr die Schulen und Kindergärten. Die verheiratete Mutter von zwei Kindern gilt als Expertin für komplizierte Zahlen und Zusammenhänge. Die selbständige Buchhalterin sitzt für die Bürgervereinigung im Haupt- und Finanzausschuss. Um sich von den anstrengenden Sitzungen zu erholen, schwört Petra Bauer auf Yoga und lange Wanderungen.

 

 
Jürgern Forstner.jpg

Beisitzer

Jürgen Forstner

Der selbständige Maler und Bodenleger sitzt seit 2014 im Gemeinderat. Im Bau- und Planungsausschuss vertritt er eine bauherrenfreundliche Position. Nach dem Motto „ viel Feind, viel Ehr“ scheut sich Jürgen Forstner auch nicht, seine Meinung bei starken Widerstand vehement zu vertreten. Der vierfache Familienvater ist Referent für das Peißenberger Gewerbe und engagiert sich leidenschaftlich als Vorstand des Lieder- und Orchestervereins.
 

 
Gabi März.jpg

Erste Kassierin

Gabi März

Gabi März kümmert sich um die Finanzen der Peißenberger Bürgervereinigung. Auch für andere Aufgaben, wie das Backen von schmackhaften Crêpes auf dem Weihnachtsmarkt, ist sie immer zu haben. Gabi März kam zur Peißenberger Bürgervereinigung aufgrund des Umgangs mit der Kinderhilfe.
 

 
Uli Franz.jpg

Beisitzer

Uli Franz

Über 12 Jahre saß Uli Franz im Gemeinderat. Im Bau-, Planungs-, Umwelt- und Verkehrsausschuss konnte er mit seiner Fachkompetenz überzeugen. Seine jahrelange Erfahrung in der Kommunalpolitik macht ihn zu einem wichtigen Ratgeber.
 

 
Magritha Höck.jpg

ZWEITE KASSIERERIN

Margarita Höck

Margarita Höck gehört zur ersten Generation der Bürgervereinigung, welche sich in den neunziger Jahren gegründet hat. Neben ihrer Mitgliedschaft in der PBV setzt sie sich auch für den Verein Lebenswertes Peißenberg ein. Ob Weihnachtsmarkt oder Faschingszug – Margarita Höck packt mit an.

 
Monika Hoferer.jpg

Beisitzerin

Monika Hofer

Die Altenpflegehelferin im Ruhestand ist fast von Anfang an bei der Peißenberger Bürgervereinigung. Der Grund für das Engagement war die Trassenführung der geplanten Umgehungstraße. Damit ist Monika Hofer eines der langjährigsten Mitglieder der PBV.